Ich finde es schwer, ein Über...-Seite über sich selber zu schreiben, da man sich selbst so viel weniger sieht als einen andere sehen. Trotzdem gibt es viel, dass man über mich wissen sollte...ich kann zum Beispiel super viel in nur 5 Sekunden sagen, ich kann unglaublich viele Pralinen essen, ohne dass mir schlecht wird und ich kann Jeansröcke in rasender Geschwindigkeit auftrennen und zerfleddern - Mensch, es gibt so viele Sachen, die ich so gut kann! Ich bin auch gerne ironisch... manchmal.... Gut, ich habe mir jedenfalls überlegt, dass es viel sinniger ist, Antworten auf Fragen anderer Leute zu geben, da es zum einen dann mehr Unterhaltungswert hat und zum anderen für mich auch um einiges lustiger ist.... Also, wenn euch was einfällt, bitte ins GB schreiben und ich werd prompt drauf eingehen. Dies war eine Aufforderung, für alle, die es nicht begreifen sollten.

Hier nun die Fragen, die nach lauten cholerischen Anfällen über die Unproduktivität meiner Leserschaft mir gestellt wurden.

1. Eine Frage zu Anfang: Was kannst du denn so gar nicht? Alle Arten von Hallensport... Volleyball und Basketball und Fußball und Handball. Obwohl ich mich im Handball super als Verteidigerin einsetzten lassen, weil ich mich partout nicht von meinem Standpunkt bewegen lasse. Na ja, ich denke, diese Unfähigkeit ist einfach eine unbewusste Trotzreaktion meiner noch nicht ans Tageslicht gekommenen Sportlichkeit. Oder einfach Nichtskönnen.

2. Dann woher holst du deine Kreativität? Hast du eine heimliche Muse??  Ja sichi. Ich hab da so ein ganzes Heer von brasilianischen Tempeltänzerinnen, die mich bei meinen Malexzessen mit ihrer Trommelmusik begleiten. Die bringen mich dann richtig in Wallung, weißte? Scherz beiseite. Kreativität hat ja prinzipiell jeder. Muss halt nur richtig ausgelebt werden. Also, wenn mal jemand sein unerforschtes Etwas auf die Leinwand bringen will, musser einfach anfangen. Oder sich eine meiner opti Tänzerinnen besorgen. Oder werdet lyrisch tätig und schreibt einen Blog. Wie ihr seht, reicht da ja schon ein einziger Funke Intellekt, gepaart mit Philosophie und vielleicht auch ein wenig Totalverderbtheit. Und Tänzerinnen. Also, noch fragen dazu??

3. Wie bist du zum Indie gekommen? Verschiedene Einflüsse. Kuttner war allerdings der Hauptfaktor, muss man dazu sagen, da diese Sendung, so doof es nun klingen mag, ein neues Musikgefühl in all seinen schillernden Facetten und seiner Dramatik bei mir hervorgerufen hat. Und außerdem: Indie ist einfach die sinnvollste, melodischste und intellektuellste Musikart der Punkszene. Wir erinnern uns einfach mal daran, dass Mando Diao, The Kooks, Moneybrother und Co. alle im Grunde Indies sind, denn Indie ist - für alle, die es noch nicht mitbekommen haben sollten - die Abkürzung für independent. Und was sonst, wenn nicht INDIEpendent??

4. Schwarz oder weiß? weiß, auch wenn man es mir nicht ansieht.

5. Warum um alles in der Welt Vegetarier? Für viele ist es ja augenscheinlich ein ungalubliches Phänomen, dass Leute gegen Aufzucht in Batterien, Konsumzüchten und Lebewesenverachtung (oh ja, auch Schweine sind Lebewesen, liebe Audienz!) sind und sich strikt verweigern, dies mit Weihnachtsgans und Kaviar zu unterstützen. Wenn man so ein kleines, niedliches Ferkel nur auf die Welt kommen lässt, um bei seinem Licht-der-Welt-Erblicken schon lüstern auf seine Schenkelchen zu gucken,  dazu ihm nachher seinen kleinen Kringel abzuschnippeln - ohne Narkose oder gutes Zureden - damit das Fleisch gut saftig schmeckt, dann kann ich das nicht verstehen! Fuck you, all the Fleischvertriebe, and erstick yourself in a Legezelle!

 

Ich mag diese...

Mehr über mich...



Werbung


F.A.Q.

Gratis bloggen bei
myblog.de